Klebebildchen-Forum

News, Probleme und sonstiges über das Tauschen von Klebebildchen ( Stickern ) der Marken Panini, Duplo, Hanuta, Merlin, MagicBox, Prominter, Edigamma, Preziosi, SkyBox, etc.
Aktuelle Zeit: 16 Jul 2018 20:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Geschichte der Klebebildchen
BeitragVerfasst: 26 Jul 2006 20:50 
Offline
Site Admin & Chatwächter
Site Admin & Chatwächter
Benutzeravatar

Registriert: 22 Jul 2006 17:29
Beiträge: 1460
Plz/Ort: 50859 Köln
Wer kennt sie nicht, die Fußballer-Sammelbilder von Panini. Insgesamt wurden seit der Gründung im Jahr 1961 mehr als 20 Milliarden Bilder in mehr als 110 Ländern verkauft. Ein echter Exportschlager aus Italien. Derzeit gibt es in Modena mehr als 600 Beschäftigte bei einem Umsatz pro Jahr von mehr als 4oo Millionen EUR. In diesem WM-Jahr wird mit einem Umsatzsprung von 25 % gerechnet.

Alles begann in einem Zeitungskiosk in der italienischen Stadt Modena, der den Brüdern Giuseppe, Benito, Franco Cosimo und Umberto Panini gehörte. Sie hatten die Idee, Tütchen-Sammelbilder, die seither schon in Verbindung mit Tabakprodukten verschenkt wurden, mit Motiven von Fußballern separat zu verkaufen. Zu Beginn gab es die Karten nur schwarz-weiss. Ab 1970 wurden die Fußballbilder anlässlich der WM in Mexico erstmals international verkauft. Was viele nicht wissen: Neben Fußballern werden auch andere Motive verkauft, wie z.B. Mickey Maus und Donald Duck, Pokémon und Harry Potter. Nach dem Verkauf der Firma durch die Brüder an eine amerikanische Firma1998 ist sie seit einigen Jahren in Besitz eines italienischen Industriellen.

_________________
Bis neulich...
Mark (KoelleAlaaf1979)

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Jul 2006 22:12 
Offline
Klebe-Baby
Klebe-Baby
Benutzeravatar

Registriert: 22 Jul 2006 19:06
Beiträge: 32
Plz/Ort: Rhein-Neckar
Die Geschichte der Gebrüder Panini ist wirklich einzigartig, unter nachfolgendem Link könnt ihr einen sehr interessanten Artikel über Panini lesen.

Link zu Bolzen-Online

Sorry, aber der Link ging irgendwie nicht kleiner!!! :oops:
Habe den Link etwas kleiner gemacht
Gruss andros


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Vielen Dank!
BeitragVerfasst: 27 Jul 2006 9:49 
Offline
Master of Chat

Registriert: 22 Jul 2006 18:44
Beiträge: 51
Zwei sehr informative und gute Beiträge! Vielen Dank dafür! :)

Grüße ...

redago2001 ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29 Jul 2006 14:37 
Offline
Klebe-Baby
Klebe-Baby
Benutzeravatar

Registriert: 22 Jul 2006 19:06
Beiträge: 32
Plz/Ort: Rhein-Neckar
Habe auf den Seiten vom Stern noch einen sehr schönen Bericht über Panini und die Geschichte der Klebe- und Sammelleidenschaft gefunden ... die möchte ich euch nicht vorenthalten.


http://www.stern.de/sport-motor/wm2006/ ... html?nv=sb


Viele Grüße

Andreas
(inzhagi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12 Aug 2006 13:21 
Offline
Site Admin & Chatwächter
Site Admin & Chatwächter
Benutzeravatar

Registriert: 22 Jul 2006 17:29
Beiträge: 1460
Plz/Ort: 50859 Köln
Die Panini-Gruppe
Die Abteilung Sticker und Cards ist Teil einer wichtigen und internationalen Firmengruppe, die sowohl in Italien also auch in den wichtigsten der anderen europäischen Niederlassungen in 4 Abteilungen unterteilt ist: Collectibles (Sticker und Cards), New Media (Internet und andere "neue Medien"), Panini Publishing und Pan Distribuzione (Vertrieb von Comics, wobei Pan natürlich für Panini steht).

Geschichte und Hintergrund
1945 eröffneten die Brüder Panini einen Zeitungsstand in Modena. Neun Jahre später, also 1954, gründeten sie einen Zeitungsvertrieb. Obwohl sich die Umsätze damals schon im Größenbereich von sechzig Millionen Dollar bewegten, blieb die Firma ein Familienbetrieb.
Im Jahre 1961 erschien das erste Sticker-Album mit Bildern italienischer Fußballmannschaften.

1988 wurde die Firma an die Maxwell-Gruppe verkauft, die vieles in der Führungsebene veränderte und ausländische Manager einsetzte. Nach einigen finanziell unsicheren Jahren kauften Gallo Cuneo und De Agostini die Firma und führten sie in nur zwei Jahren wieder zu ihrer alten Größe. Als die Marvel Entertainment-Gruppe Panini übernahm, ließ sie das Management unter der Führung von A.H. Sallustro unverändert. Auch die Panini-Zentrale blieb in Italien. Am 08.10.1999 wurde Panini von Vittorio Merloni Fineldo SpA, einer italienischen Firma, tätig in der Produktion verschiedener Verbrauchsgüter und im Finanzbereich, und dem Senior Management von Panini gekauft.

Vor einiger Zeit hat die Panini Gruppe einen großen Anteil an der Firma DigitalSoccer erworben, eine Firma die revolutionäre Software im Sportbereich entwickelt. Auch die französische Firma World Foot Center, die im Bereich Merchandising, Distribution und Fußball Promotion aktiv ist, ist heute Teil der Firmengruppe.

Die Panini-Gruppe mit Sitz in Modena/Italien und Filialen in allen wichtigen Ländern Europas, in Chile und in Brasilien ist weltweiter Marktführer im Bereich Sticker und Aufkleber, viertgrößter Jugendverleger und Italiens größter Comic-Vertrieb. Mit Aktivitäten in über 110 Ländern und mit 582 Mitarbeitern konnte Panini im Jahr 2004 einen Umsatz von € 363 Millionen erwirtschaften.

Panini Verlags GmbH
1974 erschien die erste Panini-Sticker-Kollektion in Deutschland. Wie in anderen Ländern auch, wurde Fußball der größte Renner. Dank der guten Beziehungen zum Deutschen Fußball Bund (DFB), zu den Bundesliga-Vereinen und zur Vereinigung der Vertragsfußballer (VDV) ist Panini in diesem Bereich in Deutschland marktführend. Doch auch mit anderen Sammel-Kollektionen war Panini in den letzten fünfundzwanzig Jahren unangefochtener Marktführer. Die absoluten Stars unserer jährlichen Veröffentlichungen sind Walt Disney Produkte.

Panini - Dino
Durch die Verbindung der Verlagsaktivitäten von "Panini" und "Dino" verbessert sich der Panini-Verlag von Platz vier auf Platz zwei im Sektor Jugend-Veröffentlichungen. Die beiden Unternehmen Panini und Dino werden von der Übernahme in den Bereichen der Produktentwicklung und Distribution ihren Nutzen ziehen können.

Quelle: Panini

_________________
Bis neulich...
Mark (KoelleAlaaf1979)

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von KoelleAlaaf1979 am 03 Okt 2006 23:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11 Sep 2006 14:45 
Offline
Site Admin & Chatwächter
Site Admin & Chatwächter
Benutzeravatar

Registriert: 22 Jul 2006 17:29
Beiträge: 1460
Plz/Ort: 50859 Köln
Hier noch ein sehr guter Link, welcher direkt auf die Panini-Seite führt und schöne Fragen beantwortet, die sich jeder schon einmal efragt hat.

FAQ zur Geschichte von Panini

_________________
Bis neulich...
Mark (KoelleAlaaf1979)

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16 Nov 2006 2:11 
Offline
Site Admin & Chatwächter
Site Admin & Chatwächter
Benutzeravatar

Registriert: 22 Jul 2006 17:29
Beiträge: 1460
Plz/Ort: 50859 Köln
Kult um die Klebebildchen
Die WM weckt Emotionen - Panini-Sammelalben die Leidenschaft


Panini-Bildchen sind nicht nur bei Kindern heiß begehrtes Tauschobjekt

Ob die Italiener dieses Jahr Fussball-Weltmeister werden, das steht noch in den Sternen. Weltmeister im Vermarkten der WM sind sie schon jetzt: Seit der ehemalige Familienbetrieb Panini in den 60er Jahren mit den Fussball-Abziehbildern und seinen Sammelalben auf den Markt kam, ist die Erfolgsgeschichte nicht zu stoppen: Mehr als drei Milliarden Bildchen werden heute weltweit gedruckt. Noch nie hat es in Deutschland, der Schweiz und Österreich so eine Nachfrage gegeben.

Das Virus befällt alle vier Jahre Frauen und Männer, Kinder und Greise gleichermaßen. Bei Tauschbörsen oder auf dem Schwarzmarkt lautet das einzige Ziel: 596 Klebebildchen von Fußballspielern vollzählig in ein Album zu bringen. Die Methoden sind verschieden. Fünf Bildchen sind am Kiosk für 50 Cent zu haben, 60 Euro kostet es theoretisch, das Puzzle zu vollenden. Doch je näher man dem Ziel kommt, desto mehr Dupletten schleichen sich ein: Tauschen wird unvermeidlich.

Fußball weckt Emotionen, bei Weltmeisterschaften ganz besonders. Die geniale Idee, mit Bildern der Spieler Geld zu machen, hatten vier italienische Brüder, die Paninis. In Modena ist der Sitz der Firma, das Schatzhaus aller Bildchensammler, die Wurzel einer Klebe-Epidemie, die sich seit 1961 in 110 Länder ausgebreitet hat. 24 Stunden pro Tag drucken Offsettmaschinen die Gesichter der Fußballpieler. Dreieinhalb Milliarden Bildchen sollen es am Ende der WM 2006 sein - ein neuer Rekord.

Die Idee: Bilder selbst mischen und verpacken


Noch immer steht der Zeitungskiosk an jener Stelle von Modena, wo nach dem Krieg die Erfolgsgeschichte der Paninis begann. Der älteste Sohn der Inhaberin sammelt leidenschaftlich kleine Bildchen. 1960 lässt er sich von einem Radrennen inspirieren. "Die 'Gazetta dello sport' hatte anlässlich des Giro D'Italia Bildchen der Radrennfahrer nach jeder Etappe verteilt, aber sie hatten keinen Erfolg", so Arrigo Beltrami, Geschäftsführer von Panini. Giuseppe Panini fand heraus, warum: weil die Figuren in allen Packungen dieselben waren." Die Idee, Abziehbildchen selbst zu mischen und zu verpacken, war Gold wert. 1961 erscheint das erste Fußball-Album, neun Jahre später probieren die Paninis ihre Idee erstmals auch auf dem internationalen Parkett aus. Für die WM 1970 in Mexiko überreden sie den damaligen Sportreporter und heutigen Direktor Arrigo Beltrami zur Mitarbeit. "Es war sehr viel Arbeit", erinnert sich dieser. "Aber wir hatten auch viel Spaß. Zu den zwei heute noch lebenden Brüdern habe ich immer noch Kontakt: Franco gibt heute Kunstbücher heraus, und Umberto hat einen Bauernhof und produziert Parmesan."

1988 verkauften die vier Brüder die Firma. Aber die Bestellungen aus aller Welt wollen bis heute nicht enden. Über die Hompepage kann man fehlende Bildchen bestellen, Tauschbörsen finden oder spaßeshalber gleich das eigene Foto drucken lassen, ein Stück für zirka 60 Cent. Das Geschäft geht besser als je zuvor.

Zwei Jahre Vorbereitung für ein Album
Zwei Jahre dauern die Vorbereitungen für ein Album: Erst nach den Verhandlungen mit der Fifa und jedem einzelnen Spieler um Bildrechte rücken die Fotografen aus. Dass Oliver Kahn im Album zwar als Teamtorhüter geführt wird, nun aber nur auf der Ersatzbank sitzt, stört keinen Sammler. Und woher die Bildchen genau kommen, kümmert auch keinen - Hauptsache, es gibt Nachschub. Bleibt die Frage: Was, wenn das Album voll ist? Als Notlösung bietet sich an, ein zweites zu beginnen. Aber im Grunde muss man vorerst von der Erinnerung zehren - bis zur nächsten Weltmeisterschaft.

Quelle: http://www.3sat.de

_________________
Bis neulich...
Mark (KoelleAlaaf1979)

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by php#BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php#BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de